Thomas Klein

Listenplatz 3 in Wahlbereich 5 (Hellern, Wüste)

Kontakt: klein@remove-this.gruene-os.de

Beruf: Rechtsanwalt, Fachanwalt für Strafrecht

GRÜN seit 2012

Meine Motivation für die Kandidatur:
Mich für ganz konkrete Dinge vor Ort in Osnabrück einsetzen.

Inhalte, die mir wichtig sind:
Besonders liegen mir die Belange von Kindern und Jugendlichen in der Stadt am Herzen, die am längsten und besonders intensiv wegen der Pandemie-Einschränkungen leiden müssen und mussten.

Mein Lieblingsort in Osnabrück ist das Büdchen auf dem Westerberg.

Fragen an Thomas:

Wie werden wir in Osnabrück 2030 mobil unterwegs sein?

Die autogerechte Stadt Osnabrück war eine Idee von gestern, eher von vorgestern. Immer mehr Menschen jedenfalls in Zentrumsnähe haben sich bewusst gegen ein eigenes Auto entschieden und nutzen die verschiedenen Möglichkeiten, in der Stadt mobil zu sein, wenn es erforderlich ist, auch per carsharing-Fahrzeug. 2030 werden daher immer mehr PKW-Stellplätze in grüne Flächen verwandelt sein, und wird es mehr und sichere Radwege geben. Der Lkw-Verkehr wird größtenteils aus der Stadt verbannt und die Stadtbahn auf den Weg gebracht sein. Konkrete Schritte dahin werden bis 2025 die Verlagerung der B68 auf die A30 und A1, der Ausbau sicherer und vom Kraftverkehr getrennter Radwege und der Rückbau von Parkplätzen in der City sein.

Welchen Weg sollen wir gehen, um Chancengleichheit, Beteiligung und Bildung von Kindern in unserer Stadt zu verbessern?

Der lange Corona-Lockdown mit Schul- und Kita-Schließungen und langer Zeit des home-schoolings hat die Ungleichheit von Bildungschancen intensiv verschärft. Kinder und Jugendliche, die zu Hause kein geeignetes Umfeld für Schule am Laptop haben, die nicht einmal ein digitales Endgerät besaßen und keine Unterstützung durch Eltern oder ältere Geschwister bekommen konnten, haben in diesen Monaten allenfalls einen kleinen bis gar keinen Schulfortschritt erreichen können. Das wird sich auf Schulabschlüsse und in weiterer Folge auf Berufsausbildungen auswirken, wenn sie überhaupt erreicht werden können. Die psychosozialen Auswirkungen durch den Verzicht auf "normale" soziale Kontakte in Kitas, Schule und Freizeit kommen noch hinzu.
Daher müssen wir großen Einsatz leisten, sowohl die kognitiven, wie die psychosozialen Defizite auszugleichen, wie es derzeit durch viele Bildungsträger und Tätigen in der Jugendhilfe erfolgt. Diese Projekte müssen verstetigt und regelmäßig an die Bedürfnisse angepasst werden. War zunächst nur daran gedacht, die kognitiven Defizite durch Nachhilfe abzubauen, erweiterte der Rat auf Initiative der grünen Ratsfraktion die Maßnahmen auch auf psychosoziale Fördermaßnahmen.

Wie können wir die Sportvereine unserer Stadt besser unterstützen?

Sportvereine mit ihrem riesigen Angebot an verschiedensten Sportarten für Alt und Jung haben eine große Bedeutung für die Lebensqualität in unserer Stadt. Sie sind auf städtische Unterstützung angewiesen, auch weil sie einen pandemiebedingten Mitgliederschwund zu beklagen haben. Sie müssen materiell und ideell unterstützt werden, um z.B. Flächen zu sichern, auf denen Sportangebote gemacht bzw. fortgesetzt werden können. Dabei geht es um die Förderung des Breiten-, wie des Leistungs- und des Hochleistungssports. Dafür müssen die entsprechenden Sportstätten sich in einem guten Zustand befinden und auf ihre Aktualität überprüft werden. Es wird in der nächsten Ratsperiode erforderlich sein, einen Sportentwicklungsplan für die Stadt Osnabrück aufzustellen, damit bei der weiteren Stadtentwicklung auch die Belange des Sports, auch des nichtvereinsgebundenen Sports, zu jeder Zeit Berücksichtigt werden können.

Termine

Projektgruppe Grünflächen und Ernährung

wir kehren zurück aus der Coronapause, treffen uns digital und planen für ein Frühlingsfest im April

 Arbeitsgruppensitzung
Mehr

Treffen der Projektgruppe "Soziale Stadt Schinkel"

Wir laden alle interessierten Menschen, ob Schinkelaner*innen oder nicht, ob GRÜNE Mitglieder oder nicht, ein mit dabei zu sein.

 Arbeitsgruppensitzung
Mehr

Projektgruppe Grünflächen und Ernährung

wir kehren zurück aus der Coronapause, treffen uns digital und planen für ein Frühlingsfest im April

 Arbeitsgruppensitzung
Mehr

Treffen der Projektgruppe "Soziale Stadt Schinkel"

Wir laden alle interessierten Menschen, ob Schinkelaner*innen oder nicht, ob GRÜNE Mitglieder oder nicht, ein mit dabei zu sein.

 Arbeitsgruppensitzung
Mehr

Projektgruppe Grünflächen und Ernährung

wir kehren zurück aus der Coronapause, treffen uns digital und planen für ein Frühlingsfest im April

 Arbeitsgruppensitzung
Mehr

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Stadtverband Osnabrück

Kontakt:

Große Straße 55
49074 Osnabrück
Tel: 0541/24550
Mail: partei@remove-this.gruene-os.de

Sprechzeiten:

Mo bis Do 9 – 13 Uhr

und Mi 15 – 18 Uhr

Filiz Polat, MdB

Für Osnabrück im Bundestag

Volker Bajus, MdL

Für Osnabrück im Landtag

Bankverbindung:

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Osnabrück
Volksbank Osnabrück
IBAN: DE64 2659 0025 0310 6209 00
BIC: GENODEF1OSV